1. ALLGEMEINES

OneHorse betreibt eine mobile Anwendung, um pferdeinteressierten Personen eine Plattform zu bieten, mit der sie ihre Reitaktivitäten aufzeichnen können. Das Ziel von OneHorse ist es, Spaß am Reitsport zu vermitteln und somit einen gesundheitsfördernden Beitrag zu leisten.

Betreiber von OneHorse ist die MCS-Advisors GmbH

Die Gesundheit unserer User liegt uns am Herzen. Um deren Gesundheit und sportlichen Aktivitäten zu überwachen, sollte sich jeder immer an einen Arzt wenden. OneHorse ist kein Ersatz für einen Arzt und übernimmt keine Verantwortung für das Handeln der User. Sämtliche Inhalte von OneHorse stellen keine Ergänzung oder keinen Ersatz zu Informationen eines Arztes oder Apothekers dar. Mit der Zustimmung des Users zu den AGB bestätigt er, dass er als User ausschließlich allein für seine Gesundheit verantwortlich ist. Keinesfalls ersetzen Informationen oder Programmfunktionen von OneHorse medizinische, ernährungswissenschaftliche, psychologische oder sportwissenschaftliche Betreuung. Die Inhalte der Produkte ersetzen keine ärztliche Untersuchung oder Behandlung. Es handelt sich nicht um medizinischen Rat.

Um die Funktionen von OneHorse nutzen zu können, bedarf es einer einmaligen Registrierung.

TOP

2. GELTUNG DER AGB

OneHorse bietet ihre mobile Applikation auf Basis dieser AGB an. Mit der Registrierung akzeptiert der User ausdrücklich diese AGB sowie alle weiteren Vereinbarungen, auf die darin ebenfalls Bezug genommen wird.

Die AGB dienen der Sicherheit der interaktiven Kommunikation der User von OneHorse, regeln das Vertragsverhältnis zwischen OneHorse und den Usern, und definieren die Bedingungen, unter denen die Benutzung der mobilen Anwendung erfolgt. Für die Geschäftsbeziehung zwischen OneHorse und dem User gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in ihrer zum Zeitpunkt der Nutzung gültigen Fassung, auch wenn die Nutzung von außerhalb Deutschlands, Österreichs oder der Schweiz erfolgt. Mit der Registrierung als auch mit der Anmeldung bei OneHorse als User akzeptieren Sie diese AGB. Diese werden damit Vertragsbestandteil. Weder die Registrierung noch die Nutzung von OneHorse ist ohne explizite Zustimmung zu diesen AGB möglich.

Abweichende Bedingungen des Users werden nicht anerkannt. Diese AGB sind in der jeweils gültigen Fassung auf der mobilen Applikation von OneHorse abrufbar. Sie können zudem als PDF runtergeladen und gespeichert werden.

Diese AGB gelten für sämtliche Zugangspunkte, inklusive der mobilen Anwendung und (Sub-) Domains.

Diese AGB, in der aktuell gültigen Fassung vom 01.03.2015, gelten bis auf Widerruf.

Nur die deutsche Fassung dieser AGB ist verbindlich.

TOP

3. ÄNDERUNG DIESER AGB

OneHorse ist zu Änderungen dieser AGB jederzeit berechtigt.

OneHorse wird Änderungen nur aus triftigen Gründen durchführen. Dazu gehören insbesondere Änderungen hinsichtlich technischer Entwicklungen, Rechtsprechung oder sonstiger Gründe. Änderungen bedürfen der Zustimmung des Kunden.

OneHorse verpflichtet sich, die User in der Unterrichtung über die Änderungen auf die Möglichkeiten des Widerspruchs und der Kündigung, die Frist und die Rechtsfolgen, insbesondere hinsichtlich eines unterbliebenen Widerspruchs, besonders hinzuweisen. Die Zustimmung zur Änderung der Nutzungsbedingungen gilt als erteilt, sofern der User nicht innerhalb eines Monats nach Zugang der Änderungsankündigung der Änderung widerspricht oder den Vertrag kündigt. Für den Fall, dass der User einer Änderung der Nutzungsbedingungen widerspricht, besteht für OneHorse das Recht zur außerordentlichen Kündigung der Mitgliedschaft.

TOP

4. REGISTRIERUNG

Um das Angebot von OneHorse nutzen zu können, ist eine einmalige, kostenlose Registrierung erforderlich. OneHorse bietet den Usern zwei Registrierungsoptionen:

a) Ausfüllen des Anmeldeformulars

Zur Registrierung muss der User die Daten im Registrierungsformular, z.B. Vorname, Nachname, Geburtstag, vollständig und korrekt angeben, soweit diese nicht als freiwillige Angaben gekennzeichnet sind. Die Registrierung ist nur mit dem bürgerlichen Namen, d.h., nicht mit Phantasienamen oder Pseudonymen, möglich.

b) Übernahme der Registrierungsdaten von Facebook über „Facebook-Connect“.

Die Registrierung via „Facebook-Connect“ erfordert die Bestätigung, dass ausgewählte Daten, die der User auf Facebook bereits verifiziert hat, für die OneHorse Registrierung übernommen werden. Diese Daten können im Nachhinein vom User im eigenen Profil erweitert bzw. reduziert werden.

Nach erfolgreicher Registrierung kann sich der User durch Eingabe des Benutzernamens oder der E-Mail-Adresse sowie des gewählten Passwortes bei OneHorse einloggen oder dies via „Facebook-Connect“ veranlassen.

Der User ist verpflichtet, die im Anmeldeformular vorgesehenen Felder wahrheitsgemäß und korrekt auszufüllen. Bei einer nach der Registrierung eintretenden Veränderung der erhobenen Daten hat der User die Angaben im Profil unverzüglich zu aktualisieren.

Bei der Registrierung legt der User eine eMail-Adresse und ein Passwort für den Zugang zu OneHorse fest (nachfolgend "Zugangsdaten" genannt). Nachfolgend macht der User folgende Angaben: Name, Vorname, Foto, Geburtsdatum, Größe, Gewicht, Geschlecht. Unzulässig sind Benutzernamen, deren Nutzung Rechte Dritter, insbesondere Markenrechte oder Namensrechte verletzt. Unzulässig sind außerdem rechtswidrige oder gegen die guten Sitten verstoßende Benutzernamen.

Nur geschäftsfähige Personen sind zur Registrierung bei OneHorse zugelassen.

Mit der Registrierung, bestätigt der User die Kenntnis und die vollinhaltliche Anerkennung dieser AGB.

Wird die Registrierung nicht vollständig durchgeführt, z.B. aufgrund fehlender persönlicher Angaben oder fehlender Zustimmung zu diesen AGB, löscht OneHorse das (teilweise) angelegte Nutzerkonto innerhalb von sieben Tagen.

OneHorse behält sich das Recht vor, User ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Die übermittelten Daten werden in diesem Fall unverzüglich gelöscht.

OneHorse übernimmt keine Gewähr über die tatsächliche Identität des Users, da die Identifikation von Personen im Internet nur teilweise möglich ist. Jeder User hat sich selbst von der Identität eines anderen Users zu überzeugen, bevor er mit diesem in eine wie auch immer geartete Interaktion tritt, z.B. Hinzufügung als Freund oder Versendung von Nachrichten.

Der User hat die Zugangsdaten geheim zu halten und vor dem Zugriff durch unbefugte Dritte geschützt aufzubewahren. Sind dem User die Zugangsdaten abhandengekommen oder stellt er fest oder hegt er den Verdacht, dass seine Zugangsdaten von einem Dritten genutzt werden, hat er dies OneHorse umgehend mitzuteilen. OneHorse übernimmt keine Haftung für Schäden durch in die Hände Dritter gelangte Zugangsdaten. OneHorse wird den User nie nach seinem Passwort fragen.

Mit Absendung der Daten im Registrierungsformular gibt der User gegenüber OneHorse ein Angebot auf den Abschluss eines Nutzungsvertrages für die Plattform ab. OneHorse behält sich vor, die Registrierung des Users ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Sobald OneHorse das Angebot auf Registrierung des Users annimmt, erhält der User eine Bestätigungs-E-Mail mit den Registrierungsdaten und einem Aktivierungs-Link. Mit Bestätigen des Aktivierungslinks kommt zwischen OneHorse und dem User der Nutzungsvertrag für die Plattform zustande.

Nutzungsberechtigt sind geschäftsfähige User.

5. BEENDIGUNG DER USER UND AUSSCHLUSS

Der User ist berechtigt, die Nutzung des Online-Angebotes von OneHorse jederzeit unter seinen Kontoeinstellungen ("Profil löschen") ordnungsgemäß zu beenden. Die Beendigung der Nutzung muss einmalig bestätigt werden.

Weiter behält sich OneHorse das Recht zum Ausschluss des Users aus der OneHorse App, aus wichtigem Grund, z.B. bei groben Verstößen gegen die Nutzerpflichten, vor.

Bei der Beendigung der Nutzung gemäß Abschnitt Beendigung der User und Ausschluss oder Widerruf gemäß Abschnitt Widerrufsbelehrung für Verbraucher, werden sämtliche personenbezogene Daten, die der User bei der Registrierung angegeben hat, deaktiviert. Jene Daten, die der User öffentlich gemacht hat, werden anonymisiert dargestellt, d.h. es wird kenntlich gemacht, dass dieser Inhalt von einem gelöschten User stammt, oder gelöscht, bei Beendigung oder Ausschluss.

Bei Vertragsbeendigung und auf Verlangen des Users werden sämtliche den User betreffenden, personenbezogenen Daten endgültig gelöscht.

TOP

6. PFLICHTEN UND VERHALTEN DES USERS

a) Pflichten

Jeder User von OneHorse verpflichtet sich, seine Registrierungsdaten wahrheitsgetreu anzugeben sowie aktuell und vollständig zu halten, und diese keinen Dritten weiterzugeben.

Zudem verpflichtet sich jeder User von OneHorse, nur Inhalte, z.B. Fotos, Bilder, Text, Darstellungen oder Videos, zu speichern, zu veröffentlichen, zu übermitteln und zu verbreiten, zu deren Weitergabe er autorisiert ist, dh entweder besitzt der User die ausschließlichen Nutzungsrechte oder falls der User nicht selbst Inhaber der Rechte an einem von ihm eingestellten Inhalt ist, so garantiert er gegenüber OneHorse, dass er alle erforderlichen Rechte, Lizenzen, Einwilligungen oder dergleichen wirksam eingeholt hat.

Dies gilt auch für urheberrechtliche geschützte Inhalte sowie Firmen- und Markenzeichen. Die Verantwortung für diese Inhalte liegt ausschließlich beim User;

Die Benutzung von OneHorse für mittelbar oder unmittelbar kommerzielle Zwecke, insbesondere für Werbung für Produkte oder Dienstleistungen oder sonstige Ziele von Organisationen oder Unternehmen jedweder Art, ist – sofern nicht gesondert vertraglich geregelt – untersagt und stellt einen Missbrauch von OneHorse dar.

b) Inhalte und Nachrichten

(1)Es ist verboten, Inhalte der folgenden Art auf OneHorse zu veröffentlichen:

  • Beleidigende Inhalte jeglicher Art.
  • Namentliche Diskriminierung oder Diffamierung (persönliche Beleidigung) von Usern (oder deren Inhalte), OneHorse oder deren Partner.
  • Rufschädigende oder verleumderische Beitrage gegenüber anderen Mitgliedern, OneHorse oder deren Partner.
  • Öffentliche Aufforderung zur Löschung von Inhalten, Kommentaren oder Mitgliedern.
  • Zitate aus privaten E-Mails/Sofortnachrichten von anderen Mitgliedern, OneHorse oder deren Partner (=Verletzung des Postgeheimnisses).
  • Werbung für konkurrierende Internetseiten.
  • Verfolgung kommerzieller Interessen sowie politischer oder weltanschaulicher Zielsetzungen (insbesondere unter Verwendung von Symbolen oder Zeichen, sowie Unterschriftenaktionen, Aufrufe zu Meinungsäußerungen, Versammlungen etc.).

Im Rahmen der Kommunikationsmittel (z.B. Sofort-Nachrichten, E-Mail) ist zusätzlich verboten:

  • Spam, dazu zählen v.a. alle Nachrichten, von denen man ausgehen kann, dass der Empfänger diese nicht erwünscht.

(2) OneHorse ist berechtigt, Inhalte, Einträge und andere Informationen, die gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen, nicht zur Einstellung zuzulassen, zu modifizieren, zu sperren oder zu entfernen. Die Mitglieder haben gegenüber OneHorse keinen Anspruch auf Einstellung oder Verwertung der Inhalte, Einträge oder sonstige Informationen, Aufhebung einer Sperre oder die Wiedereinstellung bereits heruntergenommener Inhalte, Einträge oder sonstige Informationen.

(3) OneHorse behält sich im Falle von Verstößen die vorübergehende oder dauerhafte Sperre des Nutzerzugangs bzw. Löschung von rechtswidrigen Inhalten ohne Angabe von Gründen vor, sofern und sobald sie hiervon Kenntnis erlangt. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn Behörden und/oder sonstige Dritte Maßnahmen gleich welcher Art gegen OneHorse oder den Kunden ergreifen und diese Maßnahmen auf den Vorwurf einer Rechtswidrigkeit und/oder Rechtsverletzung stützen. Dem gesperrten Mitglied ist es untersagt, sich unter einem anderen Account erneut zu registrieren oder die Plattform in sonstiger Weise zu nutzen. OneHorse behält sich das Recht vor, strafrechtliche Schritte einzuleiten und/oder Ansprüche (insbesondere Schadensersatzansprüche) gegen das Mitglied geltend zu machen.

TOP

7. GEWÄHRLEISTUNG

OneHorse übernimmt keine Gewähr, dass die OneHorse App ständig, vollständig und fehlerfrei verfügbar ist, oder dass die erforderlich Soft- und Hardware fehlerfrei arbeitet. Zu Testzwecken können Unterbrechungen, Änderungen der Codierung usw. durch OneHorse herbeigeführt werden.

OneHorse übernimmt weder Haftung noch Gewähr, dass der Datentransport über fremde Systeme, insbesondere das Internet bzw. Telekommunikationsnetze, nicht von dritten verfolgt, aufgezeichnet oder verfälscht wird. OneHorse haftet nicht für die Verfügbarkeit von Services Dritter, das Ausspähen von Passwörtern durch Dritte, Missbrauch durch dritte mittels Vortäuschen einen falschen Identität, sowie mittels Verwendung ausgespähter Passwörter.

Weiter leistet OneHorse keine Gewähr für externe Links, Banner oder sonstige Informations- und Werbeangebote, die für den User platziert werden können. Rechtsgeschäfte, die zwischen dem User und einem Drittanbieter zustande kommen, z.B. über verlinkte Seiten oder Banner, führen zu vertraglichen Beziehungen ausschließlich zwischen dem User und dem Drittanbieter. OneHorse übernimmt keine Gewähr für die Leistungen von Drittanbietern.

TOP

8. HAFTUNG

(1) OneHorse haftet unbeschränkt

  • bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit
  • für die Verletzung von Leben, Leib oder Gesundheit
  • nach den Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes sowie
  • im Umfang einer von OneHorse übernommenen Garantie.

(2) Bei leicht fahrlässiger Verletzung einer Pflicht, die wesentlich für die Erreichung des Vertragszwecks ist (Kardinalpflicht), ist die Haftung von OneHorse der Höhe nach begrenzt auf den Schaden, der nach der Art des fraglichen Geschäfts vorhersehbar und typisch ist.

(3) Eine weitergehende Haftung von OneHorse besteht nicht.

(4) Die vorstehende Haftungsbeschränkung gilt auch für die persönliche Haftung der Mitarbeiter, Vertreter und Organe von OneHorse.

TOP

9. HAFTUNGSFREISTELLUNG DURCH DEN USER

Der User stellt OneHorse von sämtlichen Ansprüchen frei, die Dritte gegenüber OneHorse aufgrund einer Verletzung ihrer Rechte durch der vom User innerhalb des OneHorse Netzwerkes eingestellte Inhalte oder durch dessen sonstige Nutzung, der über das OneHorse Netzwerk zur Verfügung stehenden Anwendungen erheben. Der User übernimmt hierbei die Kosten einer notwendigen Rechtsverteidigung von OneHorse, einschließlich sämtlicher Gerichts- und Anwaltskosten in gesetzlicher Höhe. Dies gilt dann nicht, wenn die Rechtsverletzung auf kein schuldhaftes Verhalten des Users zurückzuführen ist.

Der User ist verpflichtet, OneHorse für den Fall einer Inanspruchnahme durch Dritte unverzüglich, wahrheitsgemäß und vollständig sämtliche ihm zur Verfügung stehende Informationen mitzuteilen, die für eine Prüfung der Ansprüche und eine Verteidigung erforderlich sind. Darüber hinausgehende Schadenersatzansprüche von OneHorse gegenüber dem User bleiben unberührt.

TOP

10. HINWEISE ZUR DATENVERARBEITUNG

OneHorse erhebt im Rahmen der Nutzung der Funktionen von OneHorse Daten des Kunden. Sie beachtet dabei insbesondere die gesetzlichen Vorschriften. Ohne Einwilligung des Kunden wird OneHorse Bestands- und Nutzungsdaten des Kunden nur erheben, verarbeiten oder nutzen, soweit dies für die Nutzung der Plattform und für die Inanspruchnahme und Abrechnung von Telemedien erforderlich ist.

Ohne die Einwilligung des Kunden wird OneHorse Daten des Kunden nicht für Zwecke der Markt- oder Meinungsforschung nutzen.

Der Kunde hat jederzeit die Möglichkeit, die von ihm gespeicherten Daten in seinem Profil einzusehen und zu ändern. Falls der Kunde seine Daten löschen will, kann er das jederzeit über die OneHorse Einstellungen „Profil löschen“ veranlassen. Im Übrigen wird in Bezug auf Einwilligungen des Kunden und weitere Informationen zur Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung auf die Datenschutzerklärung verwiesen, die auf der Website von OneHorse jederzeit über den Link „Datenschutzerklärung“ in druckbarer Form abrufbar ist.

TOP

11. VERFÜGBARKEIT, ÄNDERUNG, UNTERBRECHUNG, EINSTELLUNG DER SERVICES

Die App von OneHorse ist für den Kunden in der Regel 24 Stunden pro Tag verfügbar. In Fällen höherer Gewalt, sowie während notwendiger Wartungsarbeiten oder im Zuge einer Störungsbehebung, kann es zu Einschränkungen oder Unterbrechungen kommen.

OneHorse wird sich bemühen, den Dienst möglichst unterbrechungsfrei zum Abruf anzubieten. Auch bei aller Sorgfalt können aber Ausfallzeiten – etwa aufgrund von Wartungsarbeiten und Software-Updates sowie Zeiten, in denen der Dienst aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einflussbereich von OneHorse liegen (höhere Gewalt, Verschulden Dritter etc.) – nicht ausgeschlossen werden. Die Leistungsbeschreibung beschränkt daher von vornherein die Abrufbarkeit sämtlicher Dienste auf eine solche mit unwesentlichen Beeinträchtigungen.

Um den Dienst von OneHorse vollumfänglich nutzen zu können, muss der Kunde die neuesten Smartphone Technologien verwenden (ab Android 4.0 und iOS 4). Bei Benutzung anderer, älterer oder nicht allgemein gebräuchlicher Technologien kann es sein, dass der Kunde den Dienst von OneHorse nur eingeschränkt nutzen kann.

OneHorse behält sich die Einstellung von Leistungen vor, wenn die weitere Erbringung aus technischen, betrieblichen oder wirtschaftlichen Gründen unzumutbar ist. OneHorse wird den Kunden darüber in geeigneter Weise auf elektronischem Wege informieren.

Im Falle der dauernden Einstellung von OneHorse gilt Ziffer 2 (Änderung der AGB) dieser AGB entsprechend. Darüber hinaus stehen dem Kunden jedoch weder Schadenersatz- noch Gewährleistungsansprüche zu.

TOP

12. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ungültig sein oder werden, bleiben die übrigen Geschäftsbedingungen unberührt.

Diese AGB und die gesamten Rechtsbeziehungen und Streitigkeiten zwischen den Usern und OneHorse unterliegen ausschließlich deutschem Recht.

Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten ist Berlin, Deutschland.

TOP

©2015 OneHorse, All rights reserved